20. Räbeliechtli-Umzug in Zweisimmen

Am Mittwoch, 3. November 2021, fand nach zweijähriger Pause wieder der traditionelle Räbeliechtli-Umzug in Zweisimmen statt. Rund 80 Kinder nahmen am Räbeliechtli teil.

Anders als in früheren Jahren fand das Schnitzen am Nachmittag draussen um den „Geissenpeter“ beim Schulhaus in Zweisimmen statt. Trotz kühlen Temperaturen schnitzten und verzierten die Kinder mit viel Eifer und teilweise unter Mithilfe der Eltern oder den erfahrenen Helferinnen des TV Zweisimmen die Räben. Es entstanden dabei richtige Kunstwerke. Diese zeigten die kleinen Künstler dann mit strahlenden Gesichtern herum und verglichen ihre „Kunstwerke“ mit denen der Anderen. Die Lust auf etwas Süsses konnten die Eltern und Kinder mit einem feinen Stück Kuchen vom Buffet stillen. Natürlich erhielt man beim Buffet auch einen Kaffee oder einen warmen Punsch um sich aufzuwärmen.

Gegen 18:00 Uhr versammelten sich die aufgeregten und gespannten Kinder mit ihren Eltern und Verwandten und mit den leuchtenden Räben in den Händen auf dem roten Platz beim Schulhaus. Zusammen wurde zur Einstimmung das Lied „Räbeliechtli, Räbeliechtli wo geisch hie?“ gesungen. Danach ging es mit den selbst geschnitzten Lichtern auf den Rundgang vom Schulhaus zur Lischerenbrücke und wieder zurück. Als die Kinder wieder beim Schulhaus eintrafen, gab es für jedes Kind ein warmes Würstli mit Brot und heissem Punsch. Es war ein sehr schöner und gelungener Anlass.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen KuchenbäckerInnen, Helferinnen und Helfern, die diesen Anlass organisieren, unterstützen und durch ihren freiwilligen Einsatz möglich machen.

Fotos-2021-027.JPG
empty