Getu-Lager in Sumiswald

Die beiden Getu-Riegen des TV Saanen-Gstaad und TV Zweisimmen führten das Geräteturn-Lager im Forum Sumiswald durch. Gemeinsam verbrachten rund 40 Kinder mit 8 Leitern eine tolle und lehrreiche Woche. Im Geräteturnen wurden viele neue Elemente gelernt, es wurde viel trainiert, geschwitzt und gelacht.

Montag, 29.04.19
Um 08:30 Uhr trafen wir uns in Gstaad am Bahnhof, um mit dem Car nach Zweisimmen zu fahren und den Rest der Kinder aufzuladen. Los ging die Reise nach Sumiswald. Dort angekommen, bekamen wir unsere Zimmer zugeteilt und schon gab es die erste Mahlzeit. Nach einer kurzen Mittagspause, ging es auch schon los mit unserer ersten Trainingseinheit. Liv und Inna führten das erste Einturnen durch. Nach einem erfolgreichen Training ging es um 18:30 Uhr mit dem Abendessen weiter. Zum krönenden Abschluss des Tages gingen alle zusammen Sportkegeln.
Inna, Liv, Sina, Luana

Dienstag, 30.04.19
Um 07:30 Uhr wurden wir durch lautes Geklopfe geweckt, die grossen Mädchen kamen dann mit einer Musikbox in unser Zimmer. Wir standen aber noch nicht auf, sondern redeten noch ein bisschen. Als wir aufgestanden waren, angezogen und bereit fürs Frühstück, musste Noémie erst noch das Kärtchen suchen. Nach dem das Kärtchen erfolgreich gefunden wurde, gingen wir zum Frühstück. Zum Frühstück gab es: Müesli, Jogurt und Früchte gemischt, natürlich gab es Orangensaft und Schokomilch. Mit vollem Bauch gingen wir in unser Zimmer um uns umzuziehen fürs Turnen. Im Turnen haben Dino & Newa eingeturnt, es war ein bisschen anstrengender als sonst, wegen dem Muskelkater von dem gestrigen Training. Alle haben Fortschritte gemacht! Nach einer Zeit war endlich Mittag, zum Essen gab es: Kartoffelstock, Gemüse und Fleischbällchen. Nach dem Essen haben sie uns Freizeit bis um 14:30 Uhr gegeben, wir fingen dann an diesen Bericht zu schreiben. Nach der Pause turnten wir eine ganze Weile. Endlich wurde es Abend, wir waren bereit fürs Essen. Für uns war es ein langer Tag! 21:30 Uhr, ab ins Bett.
Kim, Angelina, Noémie, Riana

Mittwoch, 1.5.19
Am Morgen sind wir um 7 Uhr aufgestanden danach gingen wir Frühstück essen. Auf einmal kamen noch Belinda und Diego. Am Schluss sagte Doris noch wer Küchendienst hat. Später haben Luana und Laura das Einturnen gemacht. Nach dem Einturnen gingen wir an die verschiedenen Geräte. Um 12:20 Uhr gab es Mittagessen und anschliessend hatten wir eine Pause. Danach durften die Ersten klettern gehen. Die andern waren am Boden oder an den Schaukelringen. Nachdem die erste Gruppe fertig war, gingen die andern Klettern. Es gab sehr coole Routen. Anschliessend gab es Abendessen. Wir brätelten draussen und genossen einen herrlichen Abend. Wir hatten noch ein Geburtstagskind und so gab es noch Kuchen für alle. Danach gingen wir zwischen 21:00 und 22:00 Uhr ins Bett.
Lucien, Simi

Donnerstag, 2.5.19
Wie jeden Tag werden wir mit sanfter Musik geweckt. Als wir so halb wach waren, gingen wir Frühstücken. Nach dem Frühstück zogen wir uns um und gingen in die Turnhalle. Sina und Luana turnten mit uns ein. Als wir warm waren, gingen wir an das erste Gerät. Nach den ersten drei-einhalb Stunden gab es Mittagessen. Zum Essen gab es «Züri- Geschnätzeltes» mit grünen und weissen Brokkoli. Das Weisse ist glaub ich Blumenkohl. Nach dem Essen hatten wir eine kurze Pause, danach ging es direkt weiter. Am Nachmittag gab es zwei Gruppen. Die eine Gruppe hatte Boden und Sprung und die andere Gruppe übte Partnerakrobatik. Am Mittag wurden wir in kleinere Gruppen eingeteilt um eine kleine Show einzustudieren um Forum-Supertalent zu werden. Diese Shows haben wir am Abend vor den anderen vorgeführt. Es war sehr lustig, weil bei allen irgendetwas schiefgelaufen ist. Später haben wir noch gesungen und getanzt. Spät am Abend gingen wir dann schlafen, besser gesagt früh am Morgen.
Aline, Laura

Freitag, 3.5.19
Die Woche ging so schnell vorbei, es ist schon Freitag! Wir durften später aufstehen, weil wir am Abend vorher ziemlich lange wach waren. Vor dem Frühstück mussten wir noch unsere Sachen packen, und dann konnten wir noch einmal das leckere Frühstück essen. Um 10 Uhr sind wir mit dem Car losgefahren und mit Verspätung um halb eins in Gstaad angekommen. Das Lager war mega cool, wir durften viele neue Sachen lernen und wir hatten eine tolle Zeit!
Lara, Naëlle

Ein herzliches Dankeschön allen Teilnehmern (ihr wart sehr pflegeleicht und motiviert), allen Trainern für die investierte Freizeit zu Gunsten der Jugend und unserer Organisatorin Doris Wampfler für die tolle Organisation! Den beiden Turnvereinen danken wir für die grosszügige finanzielle Unterstützung.

Hier geht's zur Galerie

empty