3 Podestplätze an der diesjährigen Saanenlandmeisterschaft

Am vergangenen Samstag 13. April 2019 fand die alljährliche Saanenlandmeisterschaft wie gewohnt in der Turnhalle Ebnit in Gstaad statt. Dieser Freundschaftswettkampf zwischen TV Zweisimmen und TV Saanen-Gstaad ist die sogenannte Hauptprobe für die bevorstehende Wettkampfsaison. Ausserdem sehen die TurnerInnen wo sie stehen und wissen somit, wo noch Trainingsbedarf besteht.

 Die «kleinen» TurnerInnen der Kategorien 1 – 3 mussten ca. um 07.30 Uhr in Gstaad sein. Nach einem gemeinsamen Einturnen starteten sie ihren Wettkampf um 08.30 Uhr. Sie zeigten im Grossen und Ganzen gute und zum Glück unfallfreie Übungen. Ein paar Patzer schlichen sich hier und da dennoch ein. Die älteren TurnerInnen der Kategorien 4 – 6 begannen ihren Wettkampf gleich im Anschluss, bzw. um 10. 45 Uhr. Die TurnerInnen absolvierten ihre Übungen an den 4 (bei den Männern 5) Geräten souverän und waren mehr oder weniger zufrieden mit dem Wettkampfverlauf.

Nachdem die Turnhalle aufgeräumt war, starteten bereits die Vorbereitungen für die Rangverkündigung. Dies ist immer der spannendste Teil nach dem Wettkampf. Nach einem gemeinsamen Einmarsch mit allen Turnerinnen und Turnern, versammelten sich alle am Boden und hofften auf eine möglichst gute Platzierung. Zuerst begann die Rangverkündigung der Kategorien 1 – 3. Die Anspannung bei den „kleinen“ TurnerInnen steigte. Das Podest bestand aus 2 Turnerinnen des TV Saanen-Gstaad und einem Turner des TV Zweisimmen. Florian Riechen (K1) erreichte den 2. Rang. Bravo Florian! Aline Amstutz (K3) verpasste als Fünftplatzierte das Podest nur knapp. Als die Rangverkündigung der «Kleinen» zu Ende war, begann die Rangverkündigung der Kategorien 4 – 6. Hier war das Podest gerade umgekehrt besetzt: 2 TurnerInnen aus dem TV Zweisimmen und eine Turnerin aus dem TV Saanen-Gstaad. Zu oberst auf’s Podest steigen durfte wie letztes Jahr Jan von Känel (K6). Sibylle Hefti (K6) war die Drittplatzierte. Super! Unter die besten 10 der oberen Kategorien schafften es Sina Hunziker (K5) und Vanessa Hefti (K6).

In zwei Wochen steht schon der nächste Wettkampf in Frutigen vor der Tür.  Die Turnerinnen und Turner werden nun intensiv an ihren Übungen feilen, damit in Frutigen die Leistungen noch ein bisschen besser und sicherer abgerufen werden können.

Wir alle gratulieren den Turnerinnen und Turner zu ihren gelungen Leistungen und danken unseren Leiterinnen und Leitern für ihren Einsatz und ihre Geduld!

Hier geht's zur Galerie

empty